Outdoorpartner Stein, Sonntag
                    Sonntag GrundstŁck                                         Anmelden
Outdoorpartner.at
Das kostenlose Outdoor Portal:


Seen:

Bach, FluŖ, Teich, Quelle:

Sonntag (Vorarlberg).Gemeindewappen.

Das Gemeindewappen entstand im Jahre 1967 nach einem Entwurf des Schrunser K√ľnstlers und Heraldikers Konrad Honold. Der auf dem Schild dargestellte aufgerichtete Steinbock erinnert an die Besiedlung durch die Walser (Zeichen der freien Walser von 1408).

Quellenangabe: Die Seite "Sonntag (Vorarlberg).Gemeindewappen." aus der Wikipedia Enzyklopšdie. Bearbeitungsstand 23. M√§rz 2010 16:53 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfŁgbar.



Steinsiedlung
Bad Tatzmannsdorf outdoorpartner
Kohlberg outdoorpartner
Graz 1.Bezirk Innere Stadt outdoorpartner
Hatting outdoorpartner
Gramais outdoorpartner
Bad Bleiberg outdoorpartner
Markt Piesting outdoorpartner
Blaindorf outdoorpartner
Breitenwang outdoorpartner


Stein+Geschichte:

Steinakirchen am Forst.Wirtschaft und Infrastruktur.

Nichtlandwirtschaftliche Arbeitsst√§tten gab es im Jahr 2001 70, land- und forstwirtschaftliche Betriebe nach der Erhebung 1999 165. Die Zahl der Erwerbst√§tigen am Wohnort betrug nach der Volksz√§hlung 2001 1.103. Die Erwerbsquote lag 2001 bei 47,51 Prozent.Im Jahre 2006 w√ľrde in der Nachbargemeine Wolfpassing ein Interkomunales Betriebsgebiet errichtet in dem sich Firmen Vekehrsg√ľnstig ansiedelen k√∂nnen wie zum Beispiel ein grosses S√§gewerk von Randegg hierher √ľbersiedelt ist. Derzeit (08/2009) wird an einer Umfahrung in nordwestlicher Richtung gebaut und in s√ľdwestlicher ist ein weitere Umfahrungsstrasse in Planung um den Ortskern vom Schwerverkehr zu entlasten. Die Autobahnanschlussstelle Amstetten Ost (A1/E60) befindet sich in 10 km Entfernung. Weiters verl√§uft durch das Gemeindegebiet eine Bahnlinie(Wieselburg-Gresten) die vor der Umspurung eine Zweiglinie der Mariazellerbahn war. Heute dient die Bahnlinie nur dem G√ľterverkehr, der Personenverkehr wurde mit der Umspurung eingestellt. Der n√§chstgelegene Bahnhof ist Purgstall an der Erlauf mit Anschluss an die Westbahn in P√∂chlarn.

Quellenangabe: Die Seite "Steinakirchen am Forst.Wirtschaft und Infrastruktur." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 17. M√§rz 2010 02:13 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


Sonntag+Sehenswertes


Sonntag+Kultur:

Sonntagberg.Geografie.

Sonntagberg liegt im Mostviertel in Niederösterreich. 29,11 Prozent der Fläche der Marktgemeinde sind bewaldet. Die Marktgemeinde Sonntagberg besteht aus den zwei Katastralgemeinden (Einwohnerzahlen lt. Volkszählung 2001):

  • B√∂hlerwerk (0,66 km?¬≤, 1.246 Ew.)
  • Sonntagberg (17,77 km?¬≤, 3.032 Ew.)
Die Katastralgemeinde Böhlerwerk besteht nur aus dem gleichnamigen Ort, die Katastralgemeinde Sonntagberg besteht aus folgenden Ortschaften (Einwohnerzahlen laut Volkszählung 2001):
  • Baichberg (88 Ew.)
  • Bruckbach (478 Ew.)
  • Gleiss (367 Ew.)
  • Rosenau am Sonntagberg (1.111 Ew.)
  • Rotte W√ľhr (241 Ew.)
  • Sonntagberg (565 Ew.)
Das Gemeindeamt befindet sich im Gemeindehauptort Rosenau am Sonntagberg.

Quellenangabe: Die Seite "Sonntagberg.Geografie." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 20. M√§rz 2010 22:35 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


Markt: